Konsumentenrente

Konsumentenrente


Für die ökonomische Wohlfahrt ist die Konsumentenrente und Produzentenrente ein wichtiger Bestandteil. In der Wohlfahrtstheorie können so die Auswirkungen von bestimmten Preisen bestimmt werden. Wichtig für die Konsumentenrente ist die Nachfragekurve. Mit Hilfe der Nachfragekurve lässt sich ablesen, welche Menge zu einem bestimmten Preis nachgefragt wird. Entlang der Nachfragekurve haben die Konsumenten verschiedene Zahlungsbereitschaften für ein Gut. Einige Konsumenten sind bereit mehr Geld auszugeben als andere. Die maximale Zahlungsbereitschaft (Reservationspreis) ist der höchste Preis, den der Konsument zu zahlen bereit wäre. Alfred Marshall (englischer Ökonom) und Jules Dupuit (französischer Bauingenieur, auch in der Ökonomie bekannt) waren die ersten, die diesen Begriff prägten.

Die Konsumentenrente ist die Differenz zwischen der Zahlungsbereitschaft des Konsumenten und dem tatsächlich gezahlten Preis (Gleichgewichtspreis).

Ein Käufer will für ein Auto nicht mehr als 10.000 Euro ausgeben. Der Verkäufer bietet ihm letzendlich das Auto für 9.000 Euro an. Somit hat der Käufer gedanklich 1.000 Euro gespart. Er wäre nämlich bereit gewesen 10.000 Euro zu bezahlen, musste jedoch nur 9.000 Euro bezahlen. Dieses Prinzip wird auf alle Konsumenten entlang der Nachfrage angewendet und schließlich summiert.

Grafisch gesehen ist die Konsumentenrente die Fläche unterhalb der Nachfragekurve und oberhalb des Gleichgewichtspreises.

In der folgenden Grafik sehen wir die Konsumentenrente in einem Preis-Mengen Diagramm, bei dem sich die Angebotskurve und die Nachfragekurve schneiden. Der Gleichgewichtspreis liegt bei 2 Euro. Wenn wir nun alle Differenzen von maximaler Zahlungsbereitschaft und dem Gleichgewichtspreis aufsummieren, erhalten wir das orangene Dreieck. Dieses bildet die Konsumentenrente ab, welche wir auch mit der Dreiecksflächenformel berechnen können.

Konsumentenrente

Ein Konsument auf der Nachfragekurve hat eine Zahlungsbereitschaft von 4 Euro. Das Gut wird aber für 2 Euro verkauft. Der Konsument hat sich 2 Euro von seiner Zahlungsbereitschaft gespart.

Konsumentenrente